Leitfaden für Einsteiger in die Welt der Wetten

Boris Raczynski

Sportwetten: Leitfaden für Einsteiger in die Welt der Wetten

Sportwetten erleben zurzeit einen Höhenflug. Die Branche hat im Jahr 2018 einen Umsatz von rund 8,8 Milliarden Euro erwirtschaftet. Vier Jahren vorher waren es mit 4,3 Milliarden Euro weniger als die Hälfte. Der Trend setzt sich fort, zusätzlich beflügelt durch die Corona-Pandemie mit Lockdown und Social Distcancing. Dabei setzen deutsche Spieler zumeist auf heimische Clubs als Sieger.

Das hat Tradition, immerhin galt in den 1970er Jahren Fußballtoto als das Maß aller Dinge. Sportwetten sorgen für Nervenkitzel und Unterhaltung und bringen manchmal sogar das große Geld. Einen kühlen Kopf sollten Spieler dennoch haben, ein Mindestmaß an Wissen ebenfalls. Online-Casino-Zeitung stellt daher einen Leitfaden für Einsteiger vor.

Leitfaden für Einsteiger in die Welt der Wetten

Die Welt der Sportwetten ist breit gefächert. Wer nur anhand der Wettquoten Bundesliga entscheidet, lässt viele Möglichkeiten außer Acht. Welche Wettarten am geeignetsten sind, um längerfristig auf der Siegerstraße zu landen, ist eine Wissenschaft für sich, die mittlerweile sogar an Universitäten erforscht wird. Das heißt aber nicht, dass es ein Studium erfordert, um kluge Entscheidungen zu treffen.

Michael Monka, der an der Universität Bochum akribisch Siegchancen bei Sportwetten untersucht hat, sieht vor allem beim Fußball gute Gewinnchance. Das liegt vor allem an den frei verfügbaren Informationen über Vereine, und Spieler. Allerdings rät Monka davon ab, ausschließlich auf den Ausgang zu wetten, weil dann nur Sieg, Niederlage oder Unentschieden möglich sind.

Sportwetten erleben zurzeit einen Höhenflug

Die deutsche Bundesliga kann durchaus als torfreudiges Oberhaus bezeichnet werden. Pro Begegnung fallen im Schnitt 3,21 Tore. Das ist eine ganze Menge, daher rät Monka dazu, auf Wetten zu setzen, die zum Beispiel fragen, ob in der Begegnung drei oder mehr Tore fallen werden. Erfahrene Tipper lassen zudem die Finger von Kombiwetten, so verlockend die Quoten im Vergleich zur Einzelwette auch sein mögen.

Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass mehr richtige Vorhersagen getroffen werden müssen und schon eine Fehlansage den Unterschied zwischen Abkassieren und Verlieren ausmacht. Wer ein bisschen Zeit in das Studium von Clubs im In- und Ausland investiert, kann ebenfalls gut verdienen.

Besser Finger weg von sogenannten Kombiwetten

Gibt es Streit unter den Kickern der Spitzenclubs oder meutern sie gegen den Trainer, Gehaltskürzungen oder andere Umstände, die ihnen nicht passen, ist es wahrscheinlich, dass sich der Unmut auf das Spielfeld überträgt. Gerade am Anfang gehören auch bei Sportwetten gute Nerven dazu, um nach einem etwaigen Verlust nicht deprimiert klein beizugeben oder stattdessen zu versuchen, mit höheren Einsätzen und riskanten Wetten das Ruder herumzureißen.

Viele Online-Wettbüros bieten für Neukunden einen Willkommensbonus an, der für die ersten Versuche beim Tippen eingesetzt werden kann, um Erfahrung zu gewinnen, ohne einen müden Cent aus dem eigenen Portemonnaie aufs Spiel zu setzen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen sorgfältig lesen

Allerdings gilt auch hier, dass vor dem Abschluss von Wetten stets die allgemeinen Geschäftsbedingungen studiert werden sollten, auch, was eventuell anfallende Gebühren für Einzahlungen aufs Konto betrifft. Vernünftige Budgets gehören ebenfalls zum überlegten Wetten.

Es sollte grundsätzlich nur Geld eingesetzt werden, das problemlos verschmerzt werden kann, und vor allem am Anfang sind niedrige Einsätze empfehlenswert, um unter anderem zu lernen, den Kopf zu behalten und sich nicht vom Gedanken an Superprofite hinreißen zu lassen. Wer sich große Gewinne auszahlen lässt, ohne das Budget zu erhöhen, ist dabei, sich gute Geldmanagementgewohnheiten zuzulegen. Geachtet werden sollte auch darauf, ob eine Quote fest oder variabel ist.

Glücksspielländerstaatsvertrag bringt Änderungen

Mit dem neuen Glücksspielländerstaatsvertrag, der ab dem 1. Juli 2021 in der gesamten Bundesrepublik Online-Casinos erlaubt und die Vielfalt der Sportwetten neu regelt, ändern sich zahlreiche Rahmenbedingungen. Live-Wetten werden stark eingeschränkt. Dafür gelten klare Regelungen für sämtliche Sportwetten, und die deutschen Webseiten bieten außer einem Schwerpunkt auf Jugendschutz und die Vermeidung von Suchtgefahr auch Rechtssicherheit.

Künftig gelten zudem Höchstsummen von insgesamt 1000 Euro im Monat für sämtliche Arten des Online-Glücksspiels sowie bundesweit geltende Sperrdateien. Für die Tipper bedeutet das, dass ein kurzer Blick genügen sollte, um AGBs und Impressum zu finden und sicher zu sein, dass die Lizenz des Online-Buchmachers wirklich aus Deutschland oder einem anderen Land der Europäischen Union stammt.

Weitere Meldungen zum Thema Glücksspiele lesen


Next Post

Online-Casinos: Ist Blockchain die Zukunft?

Online-Casinos vor dem großen Umbruch? Die Blockchain-Technologie revolutioniert zurzeit viele Branchen. Kann sie auch die Welt des Glücksspiels weiterentwickeln? Blockchain wurde für Kryptowährungen entwickelt und stellt ein dezentrales, digitales öffentliches Hauptbuch aller Transaktionen dar. Personen können mit dem Buch ihre Transaktionen überwachen, ohne dass sie dazu eine zentrale Anlaufstelle wie […]
Online-Casinos: Ist Blockchain die Zukunft des Glücksspiels?