Lotto: Glücksspiel für die Umwelt mit wenig Resonanz

Boris Raczynski

Lotto: Glücksspiel für die Umwelt mit wenig Resonanz

Lotto: Das Bundesland Hessen hat vor fünf Jahren eine Natur-Lotterie ins Leben gerufen. Trotz guter Chancen fristet das Angebot ein Nischendasein. Ein Erklärungsversuch. Billder von Füchsen, Rehkitzen, Steinkäuzen, Bienen, und Hummeln erfreuen das Herz von Naturliebhabern ebenso wie Streuobstwiesen, Kräutergärten, Teichanlagen und Fledermaushöhlen.

Auf der Internetseite der Umweltlotterie „Genau“ – was für „Gemeinsam für Natur und Umwelt“ steht – finden sich Dutzende hübsche Bilder von ökologischen Projekten in ganz Hessen. Das war vor rund fünf Jahren auch die Idee hinter der Sache: Naturverbundene Menschen erreichen und die Erlöse in Umweltprojekte fließen lassen.

Glücksspiel für die Umwelt mit nur geringer Resonanz

Als Lotto Hessen im Frühjahr 2016 das auf Wunsch der Grünen ersonnene neue Glücksspiel vorstellte, hieß es: „Die Gewinner werden doppelt profitieren, 52 Mal im Jahr gewinnt ein gesamter Landkreis oder eine kreisfreie Stadt, alle dort teilnehmenden Tipper und ein Umweltprojekt.“ Genau so sei es gekommen, heißt es heute: „Fünf Jahre nach der ersten Ziehung am 15. April 2016 können wir eine, wie wir finden, beeindruckende Bilanz vorweisen.“

Einschließlich der Ziehung vom 9. April gebe es 261 Umweltprojekte, die sich über jeweils 5.000 Euro hätten freuen können, teilt Lotto Hessen auf Anfrage mit. Das entspreche einer Fördersumme in Höhe von mehr als 1,3 Millionen Euro direkter Hilfe für Natur und Umwelt in Hessen. Und die Umwelt profitiere noch darüber hinaus, denn über den Glücksspielstaatsvertrag erhält das hessische Umweltministerium die Erlöse der Lotterie.

Lotto Hessen erdachte Angebot auf Wunsch der Grünen

Angesichts dieser Ergebnisse gibt man sich bei der Lotto-Gesellschaft zufrieden, wie deren Chef Heinz-Georg Sundermann sagt: „Wir haben speziell für unsere Natur in Hessen ein Nischenprodukt geschaffen, das diese fördert und zugleich die großen Jackpotlotterien und klassischen Angebote wunderbar ergänzt und sich deshalb gut entwickelt hat.“ Die Lotterie spreche insbesondere junge, umweltbewusste Familien an, die für die Zukunft ihrer Kinder in ihrer Region etwas tun wollten.

„Die Möglichkeit zu haben, auch noch selbst mitbestimmen zu können, welches Umweltprojekt in der Nähe mit 5.000 Euro gefördert wird, das macht einen besonderen Reiz aus und gibt das gute Gefühl, nicht nur selbst gewinnen, sondern darüber hinaus für unser Land auch noch wirklich etwas bewegen zu können“, setzt er hinzu. So wie aber die Umweltlotterie weder den Umweltprojekten noch dem Ministerium Millionengewinne beschert, so tut sie es bisher auch bei den Spielern nicht.

Lotto Hauptgewinn liegt bei mindestens 10.000 Euro

Der Hauptgewinn liegt bei mindestens 10.000 Euro und steigt mit den jeweiligen Wocheneinsätzen. Knapp 90.000 Euro war der bisher höchste Gewinn. Darüber durfte sich am 23. Oktober 2020 ein Tipper im Kreis Offenbach freuen. Die im Mai 2017 nach der schleppenden Entwicklung der neuen Lotterie eingeführte Zusatzchance auf eine Million Euro wurde bis jetzt noch kein einziges Mal getroffen.

Dazu müssten die letzten drei Ziffern der Losnummer des Hauptgewinners mit der dreistelligen Zusatzzahl übereinstimmen. Es reicht dafür im Prinzip das übliche Los für 5,25 Euro ohne Mehreinsatz. Über die Jahre gab es auch zahlreiche Sonderauslosungen, beispielsweise von Fahrrädern und E-Bikes. Zum Jubiläum lockt die Lottogesellschaft für die nächsten drei Ziehungen vom 16. April bis 7. Mai mit einem Elektroauto als Sonderpreis. Vielleicht steigert das die Nachfrage nach der Lotterie mit ihrem etwas komplizierten Spielsystem, bei dem eine Postleitzahl in eine Los-ID umgewandelt wird.

Denn der Umsatz hat sich in den vergangenen Jahren nur in sehr kleinen Schritten erhöht. Es begann 2016 mit knapp 2,2 Millionen Euro, lag 2017 bei rund 2,9, im Jahr 2018 nur bei etwas mehr als 2,8, 2019 bei rund 2,7 und 2020 mit der bis dahin höchsten Steigerung bei 3,2 Millionen Euro. Damit hat die Umweltlotterie in den fünf Jahren ihres Bestehens rund 15 Millionen Euro umgesetzt. Ein Nischenprodukt eben, wie der Lotto-Chef sagt. Dabei ist die Chance auf den Hauptgewinn von 10.000 Euro deutlich höher als bei anderen Lotterien und ein gutes Gewissen garantiert.

Weitere Meldungen zum Thema Lotterien lesen


Next Post

Online-Casino: Glücksspiel tarnt sich als Kinder-App

Online-Casino: Im App Store von Apple wurde ein besonders brisanter Betrugsfall entdeckt. Ein Glücksspiel tarnte sich als App für Kinder. Betrügerische Apps tauchen in den Software Shops von Apple und Google immer mal wieder auf und werden dann zumeist auch als solche erkennt und umgehend entfernt. Bei dem vorliegenden Fall […]
Online-Casino: Glücksspiel tarnt sich als Kinder-App