Online-Glücksspiel: Mecklenburg-Vorpommern will Zocken legalisieren

Boris Raczynski

Online-Glücksspiel: Mecklenburg-Vorpommern will Zocken legalisieren

Online-Glücksspiel: Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hat ein neues Gesetz für Glücksspiele verabschiedet. Online-Casinos sollen legal werden. Die Deutschen zocken gerne. Der Bund hat im Jahr 2018 durch Lotto, Sportwetten und Spielhallen rund 5,4 Milliarden Euro Steuern eingenommen.

Online-Casinos waren bislang noch verboten. Das könnte sich bald ändern: Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern hat laut einem Bericht von NDR am Mittwoch ein neues Gesetz auf den Weg gebracht, mit dem Glücksspiele im Internet von Juli 2021 an legalisiert werden sollen.

Mecklenburg-Vorpommern will Zocken legalisieren

Bislang sind Online-Casinos nur in Schleswig-Holstein erlaubt. Alle Spieler müssen dort wohnhaft sein, wenn sie teilnehmen wollen. Da auf den Glücksspielplattformen regelmäßig mehr Spieler online sind als Schleswig-Holstein Einwohner hat, kann man vermuten, dass viele Spieler nicht ehrlich bei ihrer Anmeldung waren.

Wirklich kontrolliert wird das nicht. Seit 2012 fährt Schleswig-Holstein mit dem Online-Glücksspiel einen Alleingang. Das soll sich mit dem neuen Staatsvertrag ändern. Alle Bundesländer müssen dem zustimmen. Von Juli an könnte dann auch in Mecklenburg-Vorpommern legal online gespielt werden.

Problem der Spielsucht könnte schlimmer werden

Das könnte das verbreitete Problem der Spielsucht weiter verschärfen. Zwar soll es mit dem neuen Gesetz auch eine staatliche Kontrollstelle geben, allerdings werde die wohl erst in zwei Jahren voll handlungsfähig sein. Geplant ist zum Beispiel, dass Spieler dann nur eine begrenzte Summe Geld einzahlen können, nämlich 1.000 Euro.

Allerdings wird der Einsatz nicht begrenzt. Das heißt, alles was man gewinnt, darf man gleich wieder ausgeben. Derart können Online-Spiele schnell zu einem sehr teuren Hobby oder auch zur Sucht werden. Der Landtag in Schwerin muss bis Juli 2021 über das neue Glückspielgesetz abstimmen.

Weitere Meldungen zum Thema Glücksspiele lesen


Next Post

Online-Casino: Baden-Württemberg akzeptiert Glückspielvertrag

Der baden-württembergische Landtag hat dem neuen Glücksspielstaatsvertrag zugestimmt. Die Branche hatte ausdrücklich vor der Entscheidung gewarnt und sieht laut einem Bericht von SWR Tausende von Arbeitsplätzen in Gefahr. Der Glückspielvertrag wurde im Landtag gegen die Stimmen der FDP beschlossen. Der neue Glücksspielstaatsvertrag soll am 1. Juli 2021 bundesweit in Kraft […]
Online-Glücksspiel: Mecklenburg-Vorpommern will Zocken legalisieren