Glücksspiel: DOCV-Präsident Dr. Dirk Quermann kritisiert Übergangsregelung

Boris Raczynski

Glücksspiel: DOCV-Präsident Dr. Dirk Quermann kritisiert Übergangsregelung

DOCV-Präsident Quermann kritisiert Übergangsregelung

Glücksspiel: DOCV-Präsident Dr. Dirk Quermann hält die Frist, die die Übergangsregelung für Online-Glücksspiel vorsieht, für zu kurz. Der Deutsche Online Casino-Verband (DOCV) begrüße zwar grundsätzlich, dass es diese Übergangsregelung gebe, betont Quermann. Wer sich daran hält, kann ab dem 15. Oktober rechtssicher virtuelle Automatenspiele anbieten. Dass die Bundesländer den Anbietern von Online-Glücksspiel aber nur zwei Wochen eingeräumt haben, um die technischen Voraussetzungen zu implementieren, hält Quermann für einen viel zu knappen Zeitrahmen.

Übergangsregelungen für digitale Glücksspiel-Angebote

Die Staats- und Senatskanzleien der 16 Bundesländer hatten sich laut einem Bericht von Tagesschau Anfang September 2020 auf Übergangsregelungen für Glücksspiel-Angebote im Internet verständigt. Demnach sollen zahlreiche bislang illegale Online-Automatenspiele vorerst geduldet werden. Die Online-Casino-Anbieter sollen sich dafür allerdings bereits jetzt an die Regeln halten, die kommenden Sommer im Zuge des neuen Glücksspiel-Staatsvertrags in Kraft treten sollen. Als letztes Land stimmte das Saarland dem Vorhaben zu. Am 15. Oktober 2020 trat dann die Bewährung für Anbieter von illegalen Online-Casinos in Kraft.

Weitere Meldungen zum Thema Glücksspiele lesen


Next Post

Glücksspiel: Genshin Impact Spiel erreicht Millionen junger Spieler

Glücksspiel: Das knallbunte Handy Spiel „Genshin Impact“ erreicht zurzeit rekordverdächtige Download-Zahlen. Das kann für junge Spieler zum Problem werden. „Genshin Impact“ soll laut einem Bericht von Spiegel Online binnen zwei Wochen nach Erscheinen mehr als 100 Millionen US-Dollar Einnahmen generiert haben. Demnach sollen Spielerinnen und Spieler die mobile Version über […]
Glücksspiel: Genshin Impact Spiel erreicht Millionen junger Spieler