Lotto: Änderung bei 6 aus 49 zeigt positive Wirkung

Boris Raczynski

Lotto: Änderung bei 6 aus 49 zeigt positive Wirkung

Lotto: Bei dem beliebtesten Glücksspiel der Deutschen gab es 2020 eine massive Änderung: Spielen wurde teurer, aber die Gewinnchancen stiegen. Tatsächlich ist es in den vergangenen Monaten durchaus häufiger vorgekommen, dass sich glückliche Gewinner unverhofft über einige Millionen Euro freuen konnten. Der Grund dafür findet sich in der Änderung des Lotto 6 aus 49-Systems aus dem letzten Jahr.

Lotto 6 aus 49 ist der Klassiker unter den Glücksspielen. Ob bei der Ziehung am Mittwoch oder bei der Lottoziehung am Samstag, Millionen Deutsche machen ihre Kreuzchen und hoffen auf den großen Gewinn. Wie Lotto nun berichtet, hat der klassische „Sechser im Lotto“ seit einer Änderung im September 2020 in der Tat mehr Millionäre hervorgebracht als im vergleichbaren Zeitraum ein Jahr zuvor.

Änderung bei 6 aus 49 zeigt positive Wirkung

Der Preis für einen Lottoschein wurde vor etwa sechs Monaten von 1 Euro auf 1,20 Euro angehoben. Gleichzeitig wurde die Chance erhöht, mit einem „Sechser im Lotto“ ohne Superzahl Millionär zu werden. Die Lotto-Änderung im September 2020 brauchte somit einen neuen Gewinnplan, mit dem in der Gewinnklasse zwei mehr Millionenausschüttungen möglich sein sollten. Der Plan ging laut einem Bericht von Ruhr24 auf.

Wie der Deutsche Lotto- und Totoblock (DLTB) mitteilt, ist der „Sechser im Lotto“ ohne Superzahl in den vergangenen sechs Monaten viermal häufiger millionenschwer gewesen als ein Jahr zuvor. „Wir haben seit September 2020 größere Jackpots, höhere Gewinne in allen Rängen und vor allem deutlich mehr Millionentreffer mit sechs Richtigen ohne Superzahl“, schreibt Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker.

Lotto 6 aus 49 schafft mehr Lotto-Millionäre

Der „Sechser im Lotto“ ohne Superzahl war in den letzten sechs Monaten 35 Mal millionenschwer gegenüber nur neun Millionentreffern im Zeitraum vom 25. September 2019 bis 21. März 2020 mit ebenfalls 52 Ziehungen. Durchschnittlich erzielten Lottospieler mit ihrem Sechser 1,4 Millionen Euro – im Jahr zuvor waren es 714.000 Euro.

Und auch eine weitere Änderung, die im September vorgenommen wurde, kam schon zum Einsatz: die neue Deckelung des Jackpots. Der wird unabhängig von der Laufzeit nach Erreichen von der 45-Millionen-Euro-Grenze garantiert ausgeschüttet. Das war am 2. Dezember 2020 der Fall, wie Lotto mitteilt. Drei Tipper konnten den Maximalwert unter sich aufteilen und jeweils 15 Millionen Euro einstreichen.

Weitere Meldungen zum Thema Lotterien lesen


Next Post

Online-Glücksspiel: Studie zu Lootboxen in Videospielen

Online-Glücksspiel: Eine Studie aus Großbritannien erklärt Gemeinsamkeiten zwischen dem Kauf von Lootboxen und problematischem Glücksspiel. Sogenannte Lootboxen in Videospielen stehen seit geraumer Zeit in der Kritik, belastbare Studien zu dem Thema sins aber nach wie vor Mangelware. Der nun veröffentlichte Bericht von Wohltätigkeitsorganisation GamblingAware wurde von Forschern der Forschern der […]
Online-Glücksspiel: Studie zu Lootboxen in Videospielen