Glücksspiel: Casino-Betreiber Caesars übernimmt William Hill

Boris Raczynski

Glücksspiel: Casino-Betreiber Caesars übernimmt William Hill

Casino-Betreiber Caesars übernimmt William Hill

Glücksspiel Markt mit Veränderung: Casino-Betreiber Caesars übernimmt William Hill für 3,2 Milliarden Euro und will mit dem Kauf vom schnell wachsenden Markt für Sportwetten profitieren. Die US-amerikanische Gruppe mit ihrem weltbekannten Hotel Caesars Palace in Las Vegas werde in das amerikanische Geschäft von William Hill integrieren. Massive Verluste von Arbeitsplätzen soll es nicht geben. Die Aktivitäten außerhalb der USA, zu denen unter anderem mehr als 1.400 Wettbüros in Großbritannien gehören, sollen derweil verkauft werden.

William Hill Aktien erreichen Zwei-Jahres-Hoch

Marktbeobachter gehen davon aus, dass die Private-Equity-Firma Apollo das Geschäft in Großbritannien übernehmen könnte. Sollte dies nicht gelingen, sei auch ein Aktionsprozess denkbar.Apollo hatte ebenfalls für eine Übernahme des gesamten Unternehmens geboten. Die Aktien von William Hill hatten in der vergangenen Woche mit 312 Pence ein Zwei-Jahres-Hoch erreicht. Am Mittwoch lagen die Aktien bei 274 Pence je Aktie – ein Zeichen dafür, dass der Markt mit einem Erfolg der Offerte von Caesars von 272 Pence je Aktie rechnet.

Weitere Meldungen zum Thema Sportwetten lesen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Post

Sportwetten: Hessen vergibt erste Konzessionen an Gauselmann und Tipwin

Online Sportwetten werden legal: Die Gauselmann-Gruppe darf künftig Sportwetten im deutschen Internet anbieten. Wie die Gauselmann-Gruppe am 9. Oktober 2020 meldete, hat das Regierungspräsidium in Darmstadt dem Antrag der zu Gauselmann gehörenden Tochterfirma Cashpoint stattgegeben und eine entsprechende Konzession für Online-Sportwetten und stationär in dem Bundesland erteilt. INHALT DIESES ARTIKELSHessen […]
Sportwetten: Hessen vergibt erste Konzessionen an Gauselmann und Tipwin